Friday, 15/12/2017 | 7:35 UTC+0
Eltern in Leipzig.

Der Arbeitskreis Grundschulen im Stadtelternrat Leipzig (AK GS) hat eine Petition an den Sächsischen Landtag initiiert, um die Klassenobergrenzen bei integrativem Unterricht zu senken. Dazu gibt es bisher zwar eine Empfehlung des Sächsischen Kultusministeriums von höchstens 25 Kindern pro Integrationsklasse – aber keine verbindliche Regelung. Die Forderung lautet konkret, jedes Integrationskind mit dem Faktor 1,5 zu multiplizieren und mit diesen Werten die Klassen zu bilden. Dadurch wird automatisch die Klassenobergrenze gesenkt.

Unter dem Motto 1 Kind – 1 Blatt verteilt der AK GS Listen á zehn Unterschriften, die von Bekannten, Freunden, Großeltern, Lehrern, aber auch den Kindern unterschrieben werden können. Jede Unterschrift hilft dem Anliegen Nachdruck zu verleihen. Und natürlich darf es auch mehr als das eine Blatt sein! Je mehr zusammenkommen, desto besser.

Wir unterstützen die Aktion, indem wir hier den Link zur Petition und zur Unterschriftenliste zum Download anbieten. Dann einfach nur noch ausdrucken, ausfüllen lassen und entweder an Linda Maciejewski, Postfach 241115, 04331 Leipzig senden – oder eine Email an linda@eltern-seite.de schicken, dann werden die ausgefüllten Listen abgeholt.

Unterstützen auch Sie dieses wichtige Anliegen mit Ihrer Unterschrift – und den Unterschriften Ihrer Bekannten!

DOWNLOAD PETITION